Das zehnte D&S Fierotreffen, wieder in Viechtach

Am 3.6.2000 fand in Viechtach das wohl letzte von Charly organisierte Fierotreffen statt. (Aber man weiß ja nie) Es hat wie immer viel Spaß gemacht. Ich habe viele Bilder gemacht, kann aber nur eine wirklich kleine Auswahl hier zeigen.

Wichtig! Wie immer bei meinen Fotodokumentationen veröffentliche ich hier auch unter Umständen Großaufnahmen von einigen Leuten, von denen ich hoffe, daß sie nichts dagegen haben, die ich aber eventuell nicht gefragt hatte. Wenn jemand also möchte, daß ich ihn hier entferne, dann reicht eine Benachrichtigung.

Zur Beschreibung: Dies ist die wahrscheinlich kurioseste Beschreibung, die ich je getippert habe, denn ein Teil stammt von mir, der andere Teil - durch F: markiert - stammt von der Frauke, die so freundlich war, ihren "Senf" abzugeben. Zusätzliche Kommentare zu ihren Kommentaren habe ich mit I: markiert. Falls sonst jemand etwas zu bemerken hat, vermerke ich ihn auch noch gerne daneben.

Wenn jemand weitere Bilder haben möchte, soll er sich bitte die Vorschaubilder (818kb) holen und mir dann die gewünschten Bildernummern zumailen.

Bilder

Freitag, der 02.06.00


Meine Abfahrt aus Celle Und hier ist sie, Frauke.

F: keine Angst, Auto noch heil, wollte nur die Schuhe wechseln ...


Eben noch allein ... ... jetzt schon zu drein.

Und der vierte ist auch schon da. (Mathias und Oliver)


F: Wer soll denn nun vorne fahren? Entscheidung wurde demokratisch von den Männern gefällt: blauer Engel vorweg ... naja drei rote Teufel folgen ... "Tut mir leid Herr Wachtmeister, ich wurde von drei roten Autos gescheucht ... ich konnte nu mal nicht langsamer fahren."


Ei, was suchen wir denn da? ;-) Mal im Ernst: Während der Fahrt hatte Mathias ein lautes Krachen gehört, später fanden wir heraus, daß ihm eine Aufhängung des Auspuffs gerissen war.


Fiero-Parade

F: Kleine Pause mit Eis und Auto-Check.

Fast schon da

Samstag, der 03.06.00


Der nächste Morgen

F: Das war schon ein Spaß - So viele Leute und so viele Fieros ... die Fahrt durch den Ort vorher war schon total irre - überall standen sie, wurden noch geputzt, betankt oder ähnliches ...



Vortrag, was an diesem Tag alles geschehen soll

F: Ernie

Und das Publikum lauscht

F: Was? Auch noch Aufgaben lösen. Aber sicher: wir sind ja nun nicht zum Vergnügen hier!


Hier werden die Daten für die Schnitzeljagd notiert. Und hier stehen sie alle an

Die Aufgaben Und ein paar niedliche Plüschis

Meine Aufgabe Nummer 5: Charly stellte mir ein paar Fragen zum Fiero, die ich auch so einigermaßen beantworten konnte.


Unser Pechvogel: Am Vortag war sein Wagen kurz vor dem Ziel ausgefallen. Was es war, weiß ich leider nicht so genau, ich weiß nur: Am Samstag lief er wieder.


Das war meine Aufgabe Nummer 3. Ich sollte in der Schmidtstraße den Schotterfahrer suchen und das Jahr seiner Aktivität angeben.


Aufgabe Nummer 1: Wie alt ist Max Hartl geworden? Netterweise stand sein Grabstein gleich am Anfang, lustigerweise traf ich einige, die es trotzdem nicht sofort gefunden hatten. ;-)


Nummer 2: Wieviele Zünfte sind auf dem Zunftbaum abgebildet? Richtig, 17. Und hier der Schwarze aus Kanada, dessen Größe wir messen sollten.

F: Ernie versucht die Ordnung wieder herzustellen - allerdings sind Fierofahrer ja für's Chaos bekannt und daher hatte er genug zu tun ...


F: Vorwiegende Autofarbe ROT - also ob das so gut ist, schließlich gilt rot als sehr agressiv und wir sind doch alle sooo lieb - oder verliebt. Naja vielleicht kommt's auch daher.


F: Alternative: Hoffnung in blau F: und nochmal von vorne

F: Die ultimative Lektüre des Fierofahrers, denn wer wirklich Fiero fährt hat keine Zeit mehr für andere Hobbys F: was das ist weiß ich nich

I: Das, liebe Frauke, ist die richtige Bedröhnung für die anspruchsvolle Lektüre - ein Subwoofer.


Aufbruch zum Crusing. Fast vierzig Fahrzeuge brachen jetzt auf - eindrucksvoll, oder?


F: Leider nicht so gut zu sehen - hätte man halt dabei gewesen sein sollen ... die Aussicht auf die Fieros auf der Brücke war total schön.


F: Wie eine Flotte aus einer fremden Galaxie ... F: Wer rastet, der rostet - aber wir sind doch aus Kunststoff - da können die Pausen ruhig etwas länger sein.

F: zumal wir im Schatten saßen - es war tierisch heiß und etliche Klimaanlagen gingen nicht ... Wir sind dann nachher noch an einen Bergsee gefahren und wollten danach eigentlich noch rodeln, nur leider hatte die Bahn schon zu.

F: Fiero-Parking only - for VIPs - Alles prima vorbereitet für unser kleine Gemeinschaft bei der "Schnitzmühle" F: Erst mal ein gutes Plätzchen sichern ...

F: Und dann der Ansturm auf das herrliche Barbeque - nochmals Danke an die Küche - war alles sehr lecker. F: Also gibst hier keine Servietten - muß man nun die Zeitschriften nehmen oder was? (Frauke und Oliver)

F: "Guck mal hier - das hab ich doch schon mal gesehen." - "Aber das is doch nich Orignal." F: Auch Charly hat ein Geschenk bekommen zum 10 Treffen. Danke Ernie für die Orga.

Stellvertretend für die vielen Gewinner der Tombola steht hier der Mathias, der eine Lackierung im Wert von 500 DM gewonnen hat. Im fiel dann auch recht schnell ein, was bei ihm lackiert werden könne.


F: Und Fiero-Feurio - es brannte bis in die späte Nacht bis auch die letzten die Wege in ihre Betten fanden. Er sorgte für unser leibliches Wohl, was die Getränke anging.

F: Der Rest der Küchen-Crew.


Sonntag, der 04.06.00


F: Fachsimpelei und Erfahrungsaustausch: "Also als ich den Scheibenwischer betätigt habe ..." "Was das darfst Du doch auch nicht machen, da muß ja alles kaputt gehen." ?????? - Nein es wurden auch nützliche Tips verteilt ...

I: Eigentlich haben sie ja zum Abschied gewunken ...



F: Abflug - auch das schönste Treffen hat einmal eine Ende und das war schneller als erwartet da. Stau

designed by musteradresse.com Impressum Erstellt von: Michael Vogel