Tagebucharchiv


Januar 1, 2007 06:35:26
Bumm, bumm, fiiiiiiieeeeep ...

Nochmal ein frohes Neues!

Ich komme gerade "nach Hause" zurück (In Anführungszeichen, weil ich ja in Hamburg bin). Wir haben einen interessanten Abend verbracht. Er lief etwas anders ab, als ursprünglich geplant. Eigentlich wollten wir auf eine Party, aber das hatte sich kurzfristig zerschlagen (wir waren nicht die Einzigen, wie wir später feststellten).

Wir verbrachten also die ersten Stunden - bis etwa 23 Uhr - bei Magda und gingen dann in die Hafencity an die entlegenste Stelle, die es dort gibt. Dort warteten wir bis Mitternacht. Mit uns warteten eine Handvoll Leute, insbesondere eine Person, die mit einem Rucksack gekommen war. Wir sind dann ins Gespräch gekommen, da teilte er uns mit, dass er eigentlich auf eine Party wollte, sich dies aber zerschlagen hatte, da ebenfalls seine Ex und ihr neuer Partner dort hinkommen wollte. Also hatte er sich kurzfristig an der Tankstelle eine Flasche Sekt gekauft und hat das Feuerwerk (das er im Rucksack gehabt hatte) alleine gestartet.

Als es endlich Mitternacht war, war es ein echt beeindruckendes Erlebnis. Alle Schiffe auf der Elbe betätigten ihr Horn und über Hamburg brannte ein eindrucksvolles Feuerwerk ab. Das Einzige, das uns am Genuss störte, war das miese Wetter. Es regnete und stürmte massiv. So liefen wir nach Mitternacht zurück in die Wohnung, um uns dann in das Hamburger Nachtleben zu stürzen, genauer gesagt in den "Tunnel" eine Trance-Disco. Ja, ihr habt richtig gelesen, das Vögelchen war das erste Mal in seinem Leben in so einem Schuppen. Es war echt interessant, zum einen schon deswegen, weil ich bis auf zwei Ausnahmen keines der Lieder kannte (aber die Musik erträglich war - es gibt Musikrichtungen, die ich weniger mag), zum anderen war es spassig, die Leute zu beobachten, außerdem habe ich gegen Ende dann endlich Anstalten gemacht, mich ein wenig zur Musik zu bewegen. (Richtig tanzen tue ich nicht - das sieht bei mir aus wie spastische Zuckungen finde ich) "Zum Ende" steht für kurz vor 6 Uhr, wir waren über dreieinhalb Stunden dort gewesen - was mir erst bewusst wurde, als wir den Laden verließen.

So und jetzt macht Magda noch schnell Rührei, dann ist der Abend abgeschlossen und das Jahr 2007 kann anfangen.

(Das "fiiiiiiieeeeep" im Titel kommt übrigens von meinem linken Ohr, was die Musik nicht ganz so gut überstanden hat - es war doch recht laut dort)

Kommentare

Die Anlage neuer Kommentare ist aufgrund massiven Spambefalls deaktiviert, bis ich eine vernünftige Lösung finde, sorry.


designed by musteradresse.com Impressum Erstellt von: Michael Vogel