Tagebucharchiv


März 11, 2007 23:33:18
Ice in the sunshine ...

Eis im Sonnenschein, das gab es heute für mich und Magda. Ich war mal wieder spontan in Hamburg (Anruf gestern Nachmittag, am Abend war ich dann in Hamburg) Den ersten Zug hatte ich leider um 5-10 Sekunden verpasst. Ich hatte noch auf den "öffnen"-Knopf gedrückt, aber ein bis zwei Sekunden später fuhr der Zug los, schade ... So musste ich dann eine Stunde auf den nächsten Zug warten.

Jetzt aber zurück zu "Ice in the sunshine" oder genauer "like ice in the sunshine", denn das Lied wurde gespielt, als wir beide die Eislaufbahn verließen. Seid ihr schon mal bei 12 bis 13° Außentemperatur Eislaufen gewesen? Es ist ein ... interessantes Erlebnis. Der Vorteil: Es wird einem nicht kalt, obwohl man nur leichte Kleidung trägt. Außerdem muss die Eisfläche praktisch nicht bearbeitet werden. Der Nachteil: Die Eisfläche kann nicht bearbeitet werden. Genauer: Es war ein dicker Wasserfilm auf dem Eis, das Eis war sogar teilweise mürbe, so dass das Laufen teilweise eine echte Herausforderung war. Der Wasserfilm war sogar so dick, dass an einer Stelle das Wasser in großen Strömen abfloss.

Magda gab nach einer Runde auf. Zum einen, weil es ihr keinen Spaß machte, zum anderen auch, weil es ihr zu gefährlich war. Sie hat sich ja vor einiger Zeit Probleme mit ihrem Knie eingehandelt, die noch nicht komplett beseitigt sind.

Ich lief also über eine Stunde lang alleine auf der Fläche und tat, was ich so tue, d.h. Leute anquatschen ;-) eine Person hat mir dabei besonders imponiert. Eine Frau lief mit ihrem Kind recht unsicher, immer nur direkt am Rand entlang. Ich machte eine Bemerkung deswegen. Da meinte sie freundlich: "Ich bin lieber vorsichtig, damit ich niemanden über den Weg laufe, da ich sie nicht sehen kann." Um es auf den Punkt zu bringen: Sie war fast vollständig blind, lief aber dennoch mit ihrer Tochter auf dem Eis! Die Frau hat meinen absoluten Respekt!

Nächste Woche ist übrigens Saisonende auf der Bahn - was bei diesen Temperaturen auch absolut verständlich ist.

Kommentare

Die Anlage neuer Kommentare ist aufgrund massiven Spambefalls deaktiviert, bis ich eine vernünftige Lösung finde, sorry.


designed by musteradresse.com Impressum Erstellt von: Michael Vogel