Tagebucharchiv


Juli 16, 2008 21:50:14
Bionade - Der Tanz der Arroganz?

Ich habe eine Stammkneipe, in der ich einmal die Woche bin. Häufig trinke ich dort eine Bionade. Mir schmeckt das Zeug, es ist was Anderes als ewig Apfelschorle und von Cola bekomme ich sowieso nur Sodbrennen.

Vor zwei Wochen sah ich, dass die Kneipe nun andere Bionade-Derivate im Kühlschrank stehen hat, die sie austesten wollten, Bios, sowie Aloha. Die Ursache des Testes war dann auch schnell geklärt: Bionade erhöht seine Preise. Und da die Kneipe keine Lust hat, seinen Kunden höhere Preise abzuverlangen, haben sie Alternativen getestet. Meiner Einschätzung nach kamen beide Marken ganz gut an, mir hat das "Aloha Holunderblüte" auf alle Fälle gut gefallen. Gut an Bios ist, dass es ohne Zuckerzusatz auskommt und das Bioland-Siegel hat, was ja eine Art "Kür" zum Pflichtprogramm "Bio" ist.

Seit ein paar Tagen sehe ich nun an den Straßen Werbung für Bionade und da keimt in mir eine nicht von Fakten beeinträchtigte Meinung auf, dass die Jungs hinter Bionade entweder habgierig werden, arrogant oder sich verkalkuliert haben. Müssen sie die Preise erhöhen, um Werbung finanzieren zu können? Oder haben sie es mit der Erweiterung ihrer Produktionskapazitäten übertrieben und müssen jetzt schnell Geld machen? Ich weiß es nicht, aber ich denke, dass jetzt die Zeit der Bionade-Derivate ist. Ich habe in der Vergangenheit schon mehrere davon getrunken und ich bin zum Schluss gekommen, dass es nicht das Original sein muss - auch die anderen Marken schmecken.

Ende des Monats wird die Kneipe übrigens entscheiden, was sie machen werden, ich bin gespannt.

Kommentare

Die Anlage neuer Kommentare ist aufgrund massiven Spambefalls deaktiviert, bis ich eine vernünftige Lösung finde, sorry.


designed by musteradresse.com Impressum Erstellt von: Michael Vogel