Tagebucharchiv


März 7, 2009 21:44:53
Ich breche mit einer Tradition

Ich bin seit 1986 auf der CeBIT, in den "guten alten Zeiten". Damals haben wir als kleine 16jährige Schüler den Stand von Silicon Graphics gesehen - als das noch ein kleiner unbedeutender Stand war. Dort führte uns ein wirklich von seiner Arbeit und Firma überzeugter Mensch den neuesten Supercomputer vor, der Grafik ultraschnell darstellen konnte. Wir sahen eine "kleinen Flugsimulator", der alles in den Schatten stellte, was wir damals kannten. Wir waren als Schüler sicherlich nicht die geplante Zielgruppe, er war aber so begeistert und mitteilungsbedürftig, dass er uns alles sehr ausführlich zeigte. Schon ein Jahr später war der Stand von den typischen Messedrohnen übersäht, die uns Schüler nicht einmal eines Blickes würdigten.

Dennoch ging ich jedes Jahr wieder auf die CeBIT. Ich nutze sie, um neue Produkte zu sehen und um Kaufentscheidungen zu treffen. Und auch letztes Jahr war ich auf der CeBIT - obwohl ich mittlerweile in Hamburg wohne.

Eben gerade war ich dabei, meinen Messeplan zusammenzustellen, denn mein Plan sah so aus, dass ich morgen auf die CeBIT wollte. Ja, ich wollte dorthin. Ich habe die Hälfte der Firmen nicht gefunden, die ich besuchen wollte. Ich wollte mir neue Mobilelefone anschauen. Aber weder Sony Ericsson, noch Nokia noch andere relevante Hersteller sind anscheinend vertreten. Samsung scheint als Ausnahme da zu sein. Aber das war es dann auch.

Dann wollte ich mir VoIP-Provider anschauen, aber Sipgate, die letztes Jahr noch mit einem großen Stand vertreten waren, sind auch nicht mehr da. O2, mein Provider, ist ebenso nicht vertreten.

Was könnte ich mir sonst anschauen? Das Google-Telefon? Das gibt es auch im T-Punkt. Eine neue AVM-Box? Wieso? Ich habe einen funktionsfähigen Router, den ich nicht komplett ausnutze und der alles macht, was ich brauche.

Dann bleibt also nur noch ein Besuch bei "alten Bekannten", bei denen ich immer gerne vorbeischaue, wenn sie auf dem Weg liegen, wie den Heise-Verlag oder Teltarif. Aber lohnen sich dafür über 50 Euro für ein Bahnticket?

Ich bin eben zum Schluss gekommen, dass es sich nicht lohnt. Ich breche hiermit also die Tradition, dass ich 22 Jahre lang ununterbrochen auf der CeBIT war - sie lohnt sich einfach nicht mehr für mich. Vielleicht wird es nächstes Jahr wieder interessant, vielleicht auch nicht ...

Kommentare

Die Anlage neuer Kommentare ist aufgrund massiven Spambefalls deaktiviert, bis ich eine vernünftige Lösung finde, sorry.


designed by musteradresse.com Impressum Erstellt von: Michael Vogel